„Gestalten, bewegen, verändern“ – mein Leitspruch, der mich während meiner zwanzigjährigen Karriere im Bankenbereich und nun auch mehr als 10 Jahre als selbstständiger Consultant begleitet.


Meine Schwerpunkte sind das Wertpapiergeschäft, das Private Banking und die Gesamtbank.

Im Private Banking begleite ich den Neuaufbau dieses Geschäftsfeldes als auch die Optimierung bestehender Private Banking Einheiten. Meine 'Module' sind hier Mystery-Shopping - Analyse - Beratung - Training - Coaching - Umsetzung

Auf Gesamtbankebene begleite ich Top-Down die Themen Vision und Strategie. Bottom up wird dann je Geschäftsfeld das 'Einzelne' zum 'Großen Ganzen' zusammengeführt mit speziellem Fokus auf Authentizität, Kultur und Kommunikation.

Lernen Sie mich kennen und fordern Sie mich und mein Wissen und meine Erfahrung
aus nun über 30 Beratungsprojekten in Österreich und Süddeutschland.

Unterschrift


Meine Expertise und Referenzen zeige ich Ihnen ganz unverbindlich in einem persönlichen Gespräch vor Ort.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme
unter a.schweizer@gbv-consulting.de.

Meine Expertise

1962:   geboren in Heidenheim an der Brenz.
     
1982 - 1987:  

Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
an der Universität Augsburg

Abschluß als Diplom Oeconom (UNIV).

     
2000:   Alumni der London Business School (ADP35).
     
1987 - 2007:   20 jährige Berufserfahrung bei renommierten deutschen, schweizerischen und österreichischen Banken (Raiffeisenverband St. Gallen, Bayerische Landesbank, DG Bank, Walser Privatbank AG).
     
seit 2008:  

selbstständiger Unternehmensberater mit mehr als 25 Beratungsprojekten in Vorarlberg, Oberösterreich, Steiermark, Niederösterreich/Wien, Tirol, Kärnten, Salzburg und Süddeutschland.

Presseartikel

bank & fonds | private banking attersee

Das Schwierigste sind die ersten 50 Millionen Euro

GELD | Magazin 2017

Beratungs-ansatz gbv-Consulting (Kurzinterview)

bestbanking 2017

Das aktuelle Private Banking und Privat-banken, das war lange Zeit eins

bestbanking 2016

Privatissimo …die privateste Form ihr Vermögen zu verwalten!

fondsprofessionell 2016

Der erste Eindruck zählt (Training für Private Banking)

bestbanking 2015

Der Wandel im Private Banking

Klientenstimmen

Vor mittlerweile 12 Jahren haben wir begonnen, uns mit dem Thema Private Banking zu beschäftigen. Durch einen glücklichen Zufall lernten wir in der Vorbereitungsphase Axel Schweizer (gbv consulting) kennen. Mit seiner Expertise und Erfahrung entwickelten wir gemeinsam unser Private Banking Attersee. Seine Unterstützung war und ist ein wesentlicher Faktor für den Erfolg unseres Projekts. Als Spezialist und externer Qualitäts- und Innovationsmanager begleitet uns Axel Schweizer bis heute und führt uns immer wieder an die neuesten Entwicklungen im Segment Private Banking heran. Wir schätzen an Herrn Schweizer besonders seinen unermüdlichen Einsatz, seine konstruktive und proaktive Herangehensweise an die jeweiligen Themen, sowie seinen strategischen Weitblick für das Private Banking an sich, aber auch für seinen Stellenwert in der Gesamtbank.

Dir. Markus AIGNER
Geschäftsleiter

PRIVATE BANKING ATTERSEE
Raiffeisenbank Attersee-Süd eGen

Axel Schweizer gelang es in unserer Bank das Geschäftsfeld "Private Banking" so professionell & maßgeschneidert zu etablieren und zu begleiten, dass aus dem Projekt "Private Banking" nicht nur ein Strohfeuer entstand, sondern eine nachhaltige und ertragreiche Entwicklung dieses neuen Geschäftsfeldes ermöglicht wurde.

Die sehr fachkompetente und menschliche Art von Axel Schweizer - verbunden mit hoher Zielstrebigkeit - hat mich überzeugt.

Axel Schweizer unterscheidet sich von anderen Bank-Beratern in der Individualität der Umsetzung; es werden nicht Konzepte "von der Stange" realisiert, sondern es wird mit Bedacht auf das Bankenumfeld und die Regionalität das Geschäftsfeld Private Banking nachhaltig entwickelt.

Axel Schweizer ist ein ausgesprochen kompetenter und seriöser Consulting-Partner, wenn es um das Thema Private Banking bei Regionalbanken geht.

Dipl.-Kfm. Rudolf BAUER, PMBA
Geschäftsleiter, Direktor
Raiffeisenbank Region Schärding eGen

"Nachdem wir auf unserem regionalen Markt großes Potenzial in der Betreuung vermögender Privatkunden vermuteten, entschlossen wir uns im Jahr 2014, uns stärker diesem Thema zu widmen. Uns war schnell klar, dass wir uns einen Profi hinzuholen mussten. Als wir uns damals bei anderen Raiffeisenbanken umhörten, wurde uns Axel Schweizer als Experte für die Implementierung von Private Banking empfohlen. Nach einer kurzen Kennenlernphase engagierten wir ihn als mehrjährigen Begleiter für die Einführung des Private Banking und die Begleitung in der laufenden Qualitätskontrolle.

Natürlich, wie immer liegt die Umsetzung der erarbeiteten Konzepte primär an uns selbst. Und gut Ding braucht Weile. Aber der Input, den uns Axel Schweizer in diesem Veränderungsprozess gegeben hat, hat es uns ermöglicht, eine Qualität in der Beratung unserer vermögenden Privatkunden zu erreichen, die wir ohne ihn nie erreicht hätten. Und mittlerweile bestätigt uns auch der geschäftliche Erfolg im Private Banking, dass wir uns mit Axel Schweizer den richtigen Partner an Bord geholt haben.

Für seine professionelle Arbeit sind wir sehr dankbar und mit seiner menschlichen Art passt er sehr gut zu uns. Deshalb setzen wir auch weiterhin auf Axel Schweizer."

Dir. Dr. Andres SCHMIDBAUER, MBA MSc
Geschäftsleiter
Raiffeisenbank Steyr eGen

Vor mittlerweile mehr als 5 Jahren haben wir unser "Baby" Private Banking Weststeiermark aus der Taufe gezogen. Vor dem Start stand ein längerer Denkprozess, in dem Fragen gestellt wurden, wie etwa folgende:

  • "Ist Private Banking überhaupt etwas für eine kleine Regionalbank ?" oder
  • "Nehmen wir da den Mund nicht zu voll ?" oder
  • "Können wir die Ansprüche, die mit dem Begriff Private Banking verbunden werden, überhaupt erfüllen ?"
  • etc. etc. etc.

Bei all unseren Vorarbeiten und Überlegungen blieben die ersten Eindrücke, die ich während einem Pilotprojekt, aufgestellt durch unsere Landesbank Steiermark, gewonnen habe, in Erinnerung. Damals wurde mit Unterstützung der Landesbank und einer Beratungsgesellschaft erarbeitet, welches Potential haben ausgewählte Raiffeisenbanken in der Steiermark, um Private Banking Beratung anbieten zu können. In bleibender Erinnerung ist mir, dass ich mich mit dem Ergebnissen der Beratungsgesellschaft nicht intentifizieren konnte. Zu optimistisch und viel zu großartig wurde das mögliche Potential dargestellt.

Einer der damaligen Berater dieser Gesellschaft war Axel Schweizer, den ich nach einem dieser Pilottage zum Flughafen bringen durfte. Auf der Fahrt zum Flughafen hatten wir Zeit unsere Gedanken auszutauschen und seit damals wusste ich, dass wir Axel Schweizer als Berater brauchen, wenn wir Private Banking ins Leben rufen wollen. Er vermittelte das Gefühl als Praktiker und nicht als Theoretiker und Zahlenjongleur zu agieren und hatte realistische Einschätzungen und nicht phantasievolle Bilder, um als Berater engagiert zu werden.

Zwei Jahre nach diesem Pilotprojekt gemeinsam mit der RLB Steiermark entschlossen wir uns Private Banking Weststeiermark als besondere Beratungsschiene für unsere Kunden zu verwirklichen. Als Berater stand uns Axel mit all seinen Erfahrungen zur Seite. Mit ihm gemeinsam setzten wir ein Personalhearing um, führten einen Marketing Pitch durch, entwickelten ein Raumkonzept zur Vorlage für einen Architekturwettbewerb etc.

Bei allen wichtigen Entscheidungen, die damals zu treffen waren, war Axel ein wichtiger und wertvoller Sparringpartner und hatte einen wesentlichen Anteil an der positiven Umsetzung der Konzeptionierung. Nach 5 Jahren und einem ständig wachsenden Erfolg mit dieser Beratungsschiene können wir stolz feststellen: "Es war richtig diesen Schritt zu setzen und es war ein Glücksfall Axel Schweizer in dieser Aufbauphase als Berater an der Seite zu haben."

Auf seine Fachexpertise möchte ich auch heute nicht verzichten und bin froh den Berater und Mensch Axel Schweizer als Freund bezeichnen zu dürfen.

Vst-Dir. Michael Hödl, CMC
Geschäftsleiter
Raiffeisenbank Deutschlandsberg eGen

Wir hörten von Herrn Schweizer im Zusammenhang mit Private Banking bereits seit Jahren aufgrund der Zusammenarbeit mit anderen Raiffeisenbanken.

Im Jahr 2018 beschlossen wir, die Betreuung unserer vermögenden Privatkunden neu zu organisieren und auf professionelle Beine zu stellen. Die Überlegungen von Herrn Schweizer dazu haben uns überzeugt und so haben wir ihm den Auftrag gegeben.

Gemeinsam mit den Mitarbeitern der (zukünftigen) Private Banking Abteilung hat Herr Schweizer in mehreren Workshops die Betreuung der vermögenden Privatkunden konzipiert und auf die Besonderheiten der Raiffeisenbank Perg abgestimmt.

Die Philosophie des Private Bankings, die Betreuungsstandards sowie der Auftritt zum Kunden hin tragen die Handschrift von Herrn Schweizer. Durch seine langjährige Erfahrung in der Konzeption von Private-Banking-Abteilungen und den Blick von „Außen“ hat er uns geholfen, diesen für uns sehr wesentlichen Geschäftsbereich auf „gute Beine“ zu stellen.

Wir bedanken uns bei Herrn Schweizer für die Unterstützung und freuen uns schon jetzt, wenn wir ihm von den Erfolgen des Private Bankings der Raiffeisenbank Perg berichten dürfen.

Dir. Klaus Drabek
Vorstand
Raiffeisenbank Perg

Wir hörten von Herrn Schweizer im Zusammenhang mit Private Banking bereits seit Jahren aufgrund der Zusammenarbeit mit anderen Raiffeisenbanken.

Im Jahr 2018 beschlossen wir, die Betreuung unserer vermögenden Privatkunden neu zu organisieren und auf professionelle Beine zu stellen. Die Überlegungen von Herrn Schweizer dazu haben uns überzeugt und so haben wir ihm den Auftrag gegeben.

Bei der Analyse unserer Daten durch Herrn Schweizer stellte sich heraus, dass neben der Betreuung unserer vermögenden Kunden auch die Betreuung der übrigen Wertpapier-Kunden Optimierungspotential aufweist.

Wir erweiterten daher den Auftrag an Herrn Schweizer und baten ihn, auch ein Konzept für die Betreuung unserer Privatkunden (18 Bankstellen, 44.500 Privatkunden) im Wertpapier-Bereich zu erstellen.

Gemeinsam mit dem Wertpapierverantwortlichen und einigen Kundenbetreuern/ Bankstellenleitern erarbeitete Herr Schweizer den Betreuungsstandard für Privat-kunden. Das Ziel war eine auf den jeweiligen Kunden abgestimmte, MiFID II konforme Veranlagungsstrategie zu entwickeln, Sicherheit in der Produktwelt und im Beratungsgespräch zu bekommen, die es den Mitarbeitern ermöglicht, einen optimalen Veranlagungsvorschlag schnell und kompetent zu erstellen.

Wir setzen das Konzept nun bereits seit einigen Monaten erfolgreich um und unser Wertpapiergeschäft auf der Retailseite entwickelt sich nach vorne.

Dir. Klaus Drabek
Vorstand
Raiffeisenbank Perg

Meine Kooperation mit weilandberatung.at

Weiland-Schweizer-Weiland ist eine Beraterkooperation, die seit mehreren Jahren Regionalbanken in den Themenfeldern, Organisations- und Strategieentwicklung, Fusionen, Private Banking, Controlling, Coaching, Projekt- und Prozessmanagement erfolgreich begleitet. Unsere gemeinsame Expertise basiert auf über 40 Jahre Tätigkeit in leitenden (Bank)Funktionen sowie mehr als 50 Beratungsprojekten in den letzten 15 Jahren. In einem funktionierenden Cross-Channel-Management sehen wir die Erfolgsformel für die Zukunft einer Regionalbank.